Schütze Deine Alcohol Ink Werke

UPDATE (18. Juni 2021): Wir haben noch weitere Tests durchgeführt und unsere Erkenntnisse aktualisiert. Der obere Teil reflektiert die Ergebnisse vom ersten Test. Weiter unten findet ihr die neuen Ergebnisse (ergänzend zu den Alten). 

In diesem Beitrag zeigen wir Dir, wie Du Deine Alcohol Ink Bilder am besten versiegelst und sie damit gegen Fingerabdrücke und UV schützt. Ohne Versiegelung sind insbesondere metallische Alcohol Inks sehr anfällig dafür, dass sie sich bei Berührung teilweise wieder vom Yupo Papier ablösen. Darüberhinaus sind auch alle transparenten Alcohol Inks nur bedingt lichtbeständig. Das liegt daran, dass sich die beliebte Eigenschaften von Alkoholtinten (Transparenz, Brillanz und Fähigkeit ineinander zu verfliessen) nur mit löslichen Farbstoffen erzeugen lassen, die dem UV-Licht eine Angriffsfläche geben. Eine ausführlichere Erklärung dazu findet Ihr in diesem Blogeintrag der Tintenprofis von Octopus Fluids.

Wir haben 4 verschiedene Firnis Sprays für Dich getestet und präsentieren Dir hier kurz und kompakt unser Ergebnis und was wir dabei gelernt haben. Alle getesteten Sprays waren sehr einfach in der Anwendung und haben die Alkoholtinten fest auf der Oberfläche fixiert. Unterschiede gibt es im Glanzgrad und UV-Schutz. Update: Nach den neuen Tests, können wir nur noch die beiden Liquitex Sprays uneingeschränkt empfehlen.

4 Verschiedene Sprays im Vergleich

Die Sprays

4 Sprays zur Fixieren von Alcohol Ink Bildern im Vergleich

4 Sprays zum Fixieren von Alcohol Ink Bildern im Vergleich

Wir haben die folgenden 4 Firnis Sprays für die Anwendung mit Alcohol Ink Bildern getestet:

Alle Sprays sind auch in unserem Shop verfügbar (aktuell nur in der Schweiz):

  • Liquitex-Professional Gloss Varnish Spray zur Versieglung von Alcohol Ink Werken Liquitex-Professional Gloss Varnish Spray zur Versieglung von Alcohol Ink Werken
    In den Warenkorb Details
  • Liquitex Professional Satin Varnish Spray für Alkoholtinten
    In den Warenkorb Details
  • Nicht auf Lager
    Details
  • Nicht auf Lager
    Details

In den USA wird auch das Firnis Spray „Kamar Varnish“ der Marke Krylon für Alcohol Ink Anwendungen hoch gelobt. Leider haben wir dafür noch keinen Importeur in Europa gefunden aber wir halten unsere Augen offen. Wie Ihr unten sehen werdet, sind wir mit den Ergebnissen der 4 Sprays, die wir aktuell im Sortiment haben, sehr zufrieden und können sie alle empfehlen. Die meisten Universal Firnisse sollten grundsätzlich gut funktionieren, solange sie selber keinen Alkohol enthalten, da dieser die Inks wieder lösen könnte (siehe auch diesen Blogeintrag von Octopus Fluids dazu).

Testablauf

Wir haben vier verschiedene Alcohol Ink Bilder mit je einem der Sprays behandelt. Als Untergrund kam das Frisk Yupo Papier (85 gsm) zum Einsatz. Die Tinten sind Octopus Fluids Alcohol Inks (transparente und metallische Farbtöne). Die vollständig getrockneten Bilder (siehe Hinweis unten) haben wir im Freien auf einer Unterlage platziert. Danach haben wir die Sprays gemäss Anleitung auf der Dose geschüttelt und die Bilder dann von ca. 20-30 cm Entfernung mit einer ersten Schicht gleichmässig besprüht. Nach 30 Minuten haben wir diese Prozedur dann wiederholt.

Alcohol Ink Bilder Versiegeln - So Geht's

Wir empfehlen Dir, deine Alcohol Ink Bilder nur im Freien zu Versiegeln. Zum besten Schutz, empfehlen wir mindestens zwei Schichten.

Wir haben vorher und nachher getestet, was passiert wenn man die Bilder mit dem Finger berührt. Zusätzlich durften natürlich auch vorher/nachher Fotos nicht fehlen.

Ergebnisse

Marabu Klarlack

Vor der Behandlung hat die Berührung dieses Bilds zu einem leichten Abrieb der Kupferpigmente geführt. Nach der Versiegelung mit dem Marabu Klarlack war dies nicht mehr der Fall und das Bild wurde verlässliche gegen Abrieb und Fingerabdrücke geschützt. Der Lack ist leicht glänzend und beinhaltet einen UV Schutz. Die kleine 150 ml Flasche ist besonders praktisch, wenn Du nur gelegentlich kleinere Bilder versiegeln möchtest. Wir können das Produkt klar empfehlen.

Alcohol Ink Bild versiegelt mit Marabu Klarlack

Unser Alcohol Ink Testbild vor und nach der Versiegelung mit dem Marabu Klarlack. Der leichte orange Farbton im „vorher“ Bild liegt an einem inkorrekten Blauabgleich der Kamera. Die Farben sind vorher und nachher identisch.

Liquitex Satin Varnish

Auch der Liquitex Satin Varnish hat den gewünschten Effekt erzielt und schützt das Alcohol Ink Bild gegen Abrieb und Fingerabdrücke. Im Vergleich zum Marabu Klarlack sorgt dieser Lack für einen matten Effekt. Laut Hersteller ist der Lack ebenfalls UV beständig. Auch hier konnten wir keine Veränderung der Farben beobachten. Der Sprühkopf hat zu einer sehr gleichmässigen Verteilung geführt und die 400 ml Dose eignet sich auch für grössere Projekte. Wir können auch dieses Produkt klar empfehlen.

Alcohol Ink Bild versiegelt mit Liquitex Satin Varnish

Liquitex Satin Varnish: Solider Schutz gegen Abrieb, Matter Look und keine Veränderung der Farben.

Liquitex Gloss Varnish

Dies ist die glänzende Variante des Liquitex Varnish und ist von der Anwendung und dem Resultat her identisch zur „Satin“ Version. Wie zu erwarten, ist die resultierende Schutzschicht aber leicht glänzend.

Alcohol Ink Bild versiegelt mit Liquitex Gloss Varnish

Liquitex Gloss Varnish: Zuverlässige Versiegelung und ein glänzendes Finish. Die Veränderung im Farbton ist ein Resultat eines Missgeschicks mit den Kameraeinstellungen. Wir konnten keine Verfärbung beobachten.

Winsor & Newton Fixative

Dieses Fixative Spray von Winsor & Newton ist von der Anwendung her etwas anders als die obigen Sprays. Die Dose hat keine Kugel und laut Anleitung ist kein Schütteln notwendig. Der Sprühkopf führt zu einer guten Verteilung und die resultierende Schutzschicht hat ein leicht „wachsiges“ Feeling. Damit schützt es wie die anderen Sprays ebenfalls gut gegen Fingerabdrücke und Abrieb. Es beinhaltet jedoch keinen UV-Schutz und ist somit für Bilder, die an einem sonnigen Ort hängen sollen, eventuell nur bedingt geeignet. Vom Look her produziert es ein mattes Finish.

Alcohol Ink Bild versiegelt mit Winsor & Newton Fixative

Winsor & Newton Fixative: Matter look, „wachsiges“ Feeling und guter Schutz vor Abrieb. Leider kein UV-Schutz.

UPDATE 25. Juni 2021: Zusätzlicher Test mit 3 Sprays (neu Testmethode)

Gemeinsam mit unserem Team und unseren Kunden sind wir weiterhin dabei herauszufinden, welche Sprays sich am besten eigenen. Da das Endresultat von einer Vielzahl von Parametern beeinflusst wird (Marke und genauer Farbton der Tinten, Marke & Art des Malgrunds, etc), ist es wirklich keine leichte Aufgabe eine pauschale Aussage zu treffen. Die Resultate unserer Kunden wichen teilweise von unseren Ergebnissen des ersten Tests ab. Das haben wir zum Anlass genommen diesen weitere Test zu machen.

Bei diesem Test haben wir auf das Winsor & Newton Fixative aufgrund des fehlenden UV-Schutzes verzichtet. Getestet haben wir somit die folgenden Sprays:

Des weiteren haben wir 2 verschiedene Malgründe und 5 Farbtöne getestet:

Für diesen Test hat unsere Künstlerin Janka auf je einem Blatt Frisk Yupo und einem Blatt Fluids Alcohol Ink Pad die 5 Tinten in Streifen aufgetragen:

Octopus Fluids Tinten auf Frisk Yupo und Fluids Alcohol Ink Pad

Octopus Fluids Tinten auf Frisk Yupo und Fluids Alcohol Ink Pad

Anschliessend haben wir die Bilder einige Wochen liegen gelassen bis wir Zeit für den nächsten Schritt gefunden hatten (im Keller ohne Sonneneinstrahlung). Für den direkten Vergleich der 3 Sprays haben wir die Bilder in 3 Abschnitte aufgeteilt und mit je 2 Schichten Firnis beschichtet analog der Methode aus dem ersten Test (Sprays gut schütteln, genug Abstand, nur im Freien).

Oben: Marabu Klarlack

Oben: Marabu Klarlack

Mittlerer Abschnitt: Liquitex Gloss Varnish

Mittlerer Abschnitt: Liquitex Gloss Varnish

 

Unten: Liquitex Satin Varnish

Unten: Liquitex Satin Varnish

Ergebniss: Marabu Klarlack

Bei diesem Test hat sich herausgestellt, dass das Marabu Klarlack Spray vor allem beim Gelb eine deutliche Aufhellung bewirkt hat. Zusätzlich ist zu erkennen, dass nach Versiegelung ganz feine weisse Stellen zu erkennen sind, an denen sich anscheinend die Farbe etwas aufgelöst hat. Dies war für beide Papiersorten der Fall. Wir können das Marabu Klarlack nun also leider nicht mehr uneingeschränkt für die Versiegelung von Alcohol Ink Werken empfehlen.

Ergebnis Marabu Klarlack auf Fluids Pads (Alcohol Ink Versiegeln)

Ergebnis Marabu Klarlack auf Fluids Pads: Farbveränderung im gelben Bereich und kleine weisse Punkte.

 

Ergebnis Marabu Klarlack auf Fluids Pads: Farbveränderung im gelben Bereich und kleine weisse Punkte. (Alcohol Ink versiegeln)

Ergebnis Marabu Klarlack auf Fluids Pads: Farbveränderung im gelben Bereich und kleine weisse Punkte.

Ergebniss: Liquitex Sprays

Bei den beiden Liquitex Sprays konnten wir absolut keine Veränderung der Farben beobachten. Ebenfalls haben diese beiden Sprays auch keine weissen Pünktchen hinterlassen (siehe Marabu Klarlack). Die Schutzschicht der Sprays ist dennoch je nach Blickwinkel zu erkennen. Bei dem Gloss Spray ist sie etwas auffälliger und, wie zu erwarten, etwas glänzender. Bei der Satin Variante, ist die Versiegelung am wenigsten zu erkennen.

Wenn man eine leichte Glanzschicht möchte ist somit unsere klare Empfehlung: Liquitex Gloss Varnish (glänzendes Firnis Spray)

Wenn das Ziel ist, das Bild so nah wie möglich an seinem ursprünglichen Zustand zu belassen, empfehlen wir: Liquitex Satin Varnish (seidenmattes Firnis Spray)

Alcohol Ink Versiegeln Ergebnis: Liquitex Gloss Varnish

Ergebnis Liquitex Gloss Varnish auf Fluids Pad: Keine Veränderung der Farben zu beobachten, keine Flecken. Unten wurde das Spray etwas ungleichmässig aufgetragen – mit mehr Distanz kriegt man das vielleicht auch besser hin.

Alcohol Ink Versiegeln Ergebnis: Liquitex Gloss Varnish auf Frisk Yupo

Ergebnis Liquitex Gloss Varnish auf Frisk Yupo: Keine Veränderung der Farben zu beobachten, keine Flecken.

Vergleich Liquitex Gloss vs Satin für Alcohol Ink Versiegelung (Fluids Pads)

Vergleich zwischen dem Resultat der Versiegelung mit dem Gloss und Satin Varnish (Fluids Pads)): Das Gloss Varnish glänzt je nach Winkel etwas mehr und die Struktur des Sprays auf der Oberfläche ist etwas deutlicher zu erkennen (hängt aber auch von der Technik ab, mit der man besprüht).

Liquitex Varnish Spray Vergleich: Alcohl Ink Versiegelung (Frisk Yupo Papier)

Vergleich zwischen dem Resultat der Versiegelung mit dem Gloss und Satin Varnish (Frisk Yupo): Das Gloss Varnish glänzt je nach Winkel etwas mehr und die Struktur des Sprays auf der Oberfläche ist etwas deutlicher zu erkennen (hängt aber auch von der Technik ab, mit der man besprüht).

Fazit und Tipps für die Versiegelung von Alcohol Ink Bildern

  • Alle getesteten Sprays bieten einen guten Schutz gegen Abrieb.
  • Wenn man eine leichte Glanzschicht möchte ist unsere Empfehlung: Liquitex Gloss Varnish (glänzendes Firnis Spray)
  • Wenn das Ziel ist, das Bild so nah wie möglich an seinem ursprünglichen Zustand zu belassen, empfehlen wir: Liquitex Satin Varnish (seidenmattes Firnis Spray)
  • Das Winsor & Newton Spray können wir nur bedingt empfehlen, da es keinen UV-Schutz beinhaltet. Wir nehmen es aus dem Sortiment.
  • Das Marabu Klarlack Spray können wir nach den neuen Tests nicht mehr uneingeschränkt empfehlen. Wir nehmen es aus dem Sortiment.
  • Deine Alcohol Ink Werke sollten vor der Behandlung mit einem Spray Firnis unbedingt vollständig getrocknet sein. Am besten wartest Du nach der Erstellung Deiner Bilder 2-3 Tage bis Du sie versiegelst. In einem Vor-Versuch haben wir Bilder schon am gleichen Tag der Erstellung besprüht und die Tinten sind dabei teilweise wieder zerlaufen.
  • Trage das Fixier-Spray in mehreren dünneren Schichten auf. Wir haben unsere Bilder im Test mit 2 Schichten versiegelt und das Bild dazwischen 30 Minuten trocknen lassen.
  • Trage die Versiegelung im Freien auf. Teilweise steht auf den Sprays, dass Sie auch für die Verwendung in Innenräumen gedacht sind. Da sie aber alle nicht besonders gut riechen, mach es lieber draussen und schütz damit auch Deine Gesundheit. Tipp: Suche Dir einen Ort an dem es Windstill ist und keine Gefahr besteht, dass sich beim Prozess Staub oder Pollen auf Deinem Bild anlagern.
  • Teste verschiedene Sprays an Probe-Bildern. Dabei kannst Du feststellen, ob Dich glänzende oder matte Sprays mehr ansprechen und auch noch mal sicher gehen, dass es keine ungewünschten Nebenwirkungen gibt.